SSV Stötteritz

SSV StötteritzHeimstätte des Vereins ist das Südost-Stadion, welches 10.000 Zuschauern Platz bietet.Die Fußballabteilung des SSV Stötteritz entstand im Jahr 1911 innerhalb des 1892 gegründeten Turnerbundes Stötteritz, trat aber in der Folgezeit als Arbeiter Turn- und Sportverein Stötteritz in Erscheinung. 1924 fusionierte Stötteritz mit der Freien Turnerschaft Südost Leipzig zum VfL Leipzig Stötteritz, später trat der Verein auch unter der Bezeichnung VfL Leipzig-Südost an.

Auf sportlicher Ebene stellte der sächsische Arbeiterverein neben dem Dresdner SV 1910 eine der erfolgreichsten Mannschaften in der Meisterschaft des Arbeiter-Turn- und Sportbundes. Anfang der zwanziger Jahre gewannen die Leipziger dreimal die ATSB-Bundesmeisterschaft, in der sie sich im Finale jeweils gegen Nordiska Berlin, BV Kassel 06 sowie Alemannia 22 Berlin durchsetzen konnten.

Heute gibt es beim SSV Stöttteritz die Abteilungen Fußball, Tischtennis Volleyball, Popgymnastik, Billard, Seniorengymnastik und Schwimmen.

Die 1.D-Junioren wird vom Thomas Spiotta trainiert und spielen in der 1.Kreisklasse.

Weitere Infos gibt es hier:  www.fussball-stoetteritz.de/d-junioren.html

nächstes Team ->