SV Eintracht Leipzig-Süd e. V.

Mannschaftsfoto Eintracht SüdDer SV Eintracht Leipzig-Süd e. V. wurde im Jahre 1950 gegründet und startete seine Vereinsgeschichte unter dem Namen BSG Einheit Georg Schwarz. In den 70er-Jahren zog die spätere Eintracht im Zuge des Neubaus der Bundesstraße 2 zum benachbarten SV Dynamo Leipzig auf die Südkampfbahn um, wo sie auch heute noch in den Abteilungen Fußball, Tischtennis, Bogenschießen und Grappling aktiv ist.

Die Abteilung Fußball zählt in der Saison 2014/2015 insgesamt 22 Mannschaften, darunter 15 Nachwuchsteams. Über 200 Kinder und Jugendliche, Jungs wie Mädchen sind auf dem schönen Vereinsgelände aktiv. Obwohl die Jugendarbeit als Aushängeschild gesehen werden darf, erreichte die 1. Frauenmannschaft im Mai 2014 den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Durch einen 3:0-Erfolg gegen den Halleschen FC schaffte die Eintracht die Regionalliga-Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Bundesliga, auf den jedoch freiwillig verzichtet wurde.

Die männliche Jugendabteilung verzeichnete in den letzten knapp sechs Jahren eine großartige Entwicklung. Einst kickten nur drei Nachwuchsmannschaften unterklassig um Punkte, so jagen mittlerweile 175 Jungs größtenteils leistungsorientiert dem Ball hinterher. Die A-Jugend hat es bereits in die Landesklasse geschafft, alle anderen ersten Mannschaften finden sich in der Regel im Spitzenfeld der Stadtliga wieder. Im Winter 2015 feierte die Nachwuchsabteilung dann ihren größten Erfolg, als die D1-, C1- und B1-Jugend den Hallenstadtmeistertitel gewannen und die E1-Jugend nur knapp einen Pokal verfehlte.

Im Zuge der zielstrebigen Nachwuchsarbeit wurde auch der Herrenbereich in die sportliche Konzeption integriert. So übernahm A-Lizenztrainer René Behring im Sommer 2014 die Geschickte der 1. Herren und steht mit seinem Team als Tabellenführer kurz vor dem forcierten Aufstieg in die Stadtklasse. Das Ziel lautet, schnellstmöglich in der Stadtliga anzukommen, um den nachrückenden Nachwuchstalenten eine sportliche Perspektive bieten zu können.

Die D1-Jugend freut sich auf die Teilnahme am Jubilee-Cup, konnte sich dafür in der Hallensaison gleich mehrfach bei verschiedenen Hallenturnieren qualifizieren. Nach dem eindrucksvollen Triumpf bei der Hallenstadtmeisterschaft möchte das Team von Sebastian Seyffert und Paul Zimmermann nun auch den LVV-Pokal (im Finale gegen RB Leipzig) sowie die Stadtmeisterschaft (aktuell zwei Punkte vor RB Leipzig) gewinnen. Bisher blieb man gegen das Leistungszentrum vom Cottaweg ungeschlagen (0:0 und 2:2 in der Saison, 3:1 bei der Hallenstadtmeisterschaft).

Weitere Informationen gibt es hier: www.kleine-eintrachtler.de