1.FC Lokomotive Leipzig

1. FC Lok LeipzigSchon seit Jahrzehnten steht der 1.FC Lok für besonders erfolgreichen Kinder- und Jugendfußball im Leistungssportbereich. Bereits zu DDR-Zeiten hatte der Verein eine der anerkanntesten und besten Talentschulen des Landes. Zahlreiche Nationalspieler kamen vom 1. FC Lok: Henning Frenzel, Wolfram Löwe, Ronald Kreer, René Müller, Frank Baum, Olaf Marschall, Bernd Hobsch und viele andere. Auch erfolgreiche Profis schnürten ihre Fußballschuhe erstmals in Leipzig, so zum Beispiel René Adler (Hamburger SV) und Frank Rost. Nationalspieler Clemens Fritz (SV Werder Bremen) sammelte Ende der 90er Jahre, damals noch A-Jugend, unter Hans-Ulrich Thomale Erfahrungen in der ersten Mannschaft.

Jüngstes Beispiel für einen erfolgreichen Karrierestart bei der Loksche ist Kevin Scheidhauer: Das „Eigengewächs“ aus Probstheida war im Sommer 2008 zum VfL Wolfsburg gewechselt, wurde 2011 Deutscher A-Junioren-Meister sowie Torschützenkönig und erhielt von Felix Magath in der Saison 2011/12 einen Profivertrag. Die Erfolgsgeschichte von damals wird heute weitergeschrieben. Mehr als 250 Mädchen und Jungen aus verschiedenen Ländern kicken in den 13 Jugend-Teams des 1. FC Lok. Mit Auszeichnung: Im Jahr 2008 erhielt der Verein für die leistungsorientierte Jugendarbeit das von der Dresdner Bank gestiftete „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung“ vom Deutschen Olympischen Sportbund.

Die am Turnier teilnehmende U12 des 1.FC Lok spielt in der Landesklasse Nord des Sächsischen Fußballverbandes.  Trainiert wird das Team von Frank Richter und Dirk Hänisch.

Weitere Infos gibt es hier:  www.lok-leipzig.com

nächstes Team ->